Northernlight Hazel

Bengal in Mink, Fairy meadow Bengals
Bengal in Mink

Vater: Brockenmoor Sammy Delux                Mutter: Sumarum Suzanne

geboren: 10.07.2017                                         Farbe: Mink Spotted Tabby  

PKdef: N/N und PRA-b N/N: getestet                Aktuell HCM und PKD negativ geschallt 

Trägt Marble

Bisherige Würfe: 16.11.2018  25.03.2020 12.09.20

Hazel geht jetzt erstmal in Zuchtpause. Wir erwarten 2021 und wahrscheinlich auch 2022 keinen Wurf von ihr.

Hazel ist alles, was ich mir von einer Katze wünsche. Sie ist hier eindeutig der Boss und weist die anderen Katzen dabei auch mal in die Schranken, wenn es denn sein muss. Vor allem aber ist sie selbstsicher und nervenstark und das gibt sie auch an ihre Kitten weiter. Sie ist eine tolle Mutterkatze, die sich hervorragend um ihren Nachwuchs kümmert und beim Spielen mit ihren Kitten oft selbst wieder zum Baby wird. Hazel ist mein ganz persönlicher Traum in mink, mit wunderschön gezeichneten Rosetten, einem tollen Profil und einem kräftigen und muskulösen Körperbau. 

 

Fairy Meadow`s Zelda

 

Brown Spotted Bengal

Vater: Northernlight Shimmy Shake                Mutter: Northernlight Hazel 

geboren: 25.03.2020                                           Farbe: Black Spotted Tabby 

Trägt Lynx oder Sepia

Kann Marble tragen

Zelda ist unser erstes Keeper-Girl. Das heißt, sie wurde hier geboren und ich habe beschlossen, sie als Zuchtkatze zu behalten.  Sie ist keine übermäßig groe Schmuserin, liebt es aber zu spielen und ist am liebsten immer mitten drin. 

 

Unsere Roten

Seven und Paisley stammen aus dem Outcross-Projekt von Uli Hagen (Northernlight Bengalen), in dem sie Bengalen mit Briten gekreutzt hat. Nach jahrelanger Zuchtarbeit hat sie es geschafft, "rot"  aus den Briten in die Bengalen zu bringen und vor allem aber auch den Genpool zu erweitern und den Inzuchtcoeffizienten bei den Bengalen zu senken. 2019 kamen die ersten reinrassigen roten/torbie Bengalen auf die Welt. Es gab vorher schon Benalen, die genetisch gesehen schwarz waren, deren Braunton jedoch sehr rötlich ging. Seven und Paisley sind jedoch genetisch rote Katzen und wir erwarten 2021 rote Kater und Torbie-Mädchen (dreifarbig/Schildpatt). Es gibt weltweit nur eine Hand voll Züchter, die an dieser Farbe arbeiten und die es geschafft haben, gesunde, typvolle rote Bengallinien aufzubauen.

 

Northernlight Seven

Brown Spotted Bengal
Brown Torbie Bengal

Vater: Northernlight  Flash                              Mutter: Northernlight Kenia  

geboren: 07.03.2020                                          Farbe:  Black Torbie Spotted Tabby

Seven ist G5

Kann Nonaguti und Lynx tragen.

Weitere Angaben folgen

Seven ist einfach unser Clown vom Dienst. Sobald man sie anspricht, schmeißt sie sich auf den Boden und rollt sich wild hin und her. Kehren ist mit ihr fast unmöglich, denn sie hängt ständig im Besen und auch das reinigen von Katzentoiletten gestaltet sich manchmal durchaus schwierig, denn sie packt die Schaufeln und lässt auch nicht mehr los. Am schlimmsten ist jedoch das Kochen. Da sie sich am liebsten selbst in den Kochtopf setzen würde, geht das nur, wenn ich sie aus der Küche verbanne. Gleiches gilt übrigens für das Essen. Sie säße vermutlich gleich im Teller. Aber böse sein kann man ihr nie, denn sie hat super viel Charm, ist total verschmust und anhänglich und hat uns längst alle um ihre Pfötchen gewickelt. 

Bei so viel Lebensfreude und innerer Schönheit, ist ihre Optik mit der tollen roten Farbe nur noch das Tüpfelchen auf dem I. 

Northernlight Lava (Paisley)

Brown Torbie Marbled, Bengal

Vater: Northernlight  Flash                              Mutter: Abby vom Weinberg

geboren: Juni 2020                                            Farbe:  Black Torbie Marbled Tabby

Paisley ist G5

Kann Nonaguti und Lynx tragen.

Weitere Angaben folgen


Datenschutzerklärung